Programmvorschau Jetzt im Programm

Tagesprogramm

Übersicht der aktuell in den WDR-Programmen laufenden Sendungen
Sender Jetzt im Programm
WDR Fernsehen
HDTVUT
seit 00.17 Uhr (bis 01.45 Uhr)
Der Mann, der Udo Jürgens ist
Ein Film von Bruno Kammertöns und Michael Wech
mehr anzeigen
Es ist ein Gedanke, der ihn quält, aber Udo Jürgens versucht nicht, ihm aus dem Weg zu gehen. Jetzt, nach über 60 Jahren auf der Bühne, sagt er über seine Zukunftspläne: "Wenn du ein Abschiedslied, ein richtig gutes machst, dann muss man den Tod durchhören durch das Lied. Und darüber kann ich jetzt nicht singen in diesem Moment". Nein, loslassen will er nicht. Dabei wird Udo Jürgens, der größte deutschsprachige Chansonnier der Gegenwart, am 30. September 2014 80 Jahre alt.
Er hat mit seinen Konzerten die ganze Welt bereist: Er ist in Brasilien aufgetreten, hat in China und Südafrika gespielt. Shirley Bassey und Sammy Davis Jr. - die ganz Großen sangen seine Kompositionen. Wer ist dieser Mann, den Frauen anhimmeln und Männer wegen seiner Lässigkeit beneiden? Wie blickt Udo Jürgens auf ein Leben zurück, das ihn zum reichen Mann gemacht hat, das ihm unvergessliche Momente auf der Konzertbühne geschenkt hat? Was waren die Tiefpunkte, in denen auch einer wie er nicht mehr weiterwusste? Von welchen Ängsten und von welchen Sehnsüchten war er getrieben? Udo Jürgens hat im Laufe seines Lebens so manches Interview gegeben. Er hatte immer etwas zu sagen. Jetzt, zu seinem Geburtstag und vor Beginn seiner vermutlich letzten großen Tournee, hat er die Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech zu intensiven Gesprächen getroffen. Dabei gesteht Udo Jürgens: "Ich kann ohne Applaus leben, aber nicht wenn ich auf der Bühne stehe". Und auch über den hohen Preis des Erfolges spricht er: "In den Stunden nach einem Konzert öffnet sich die Tür zur Einsamkeit". Ohne Scheu erinnert sich Udo Jürgens in den Gesprächen an die quälenden Zweifel seiner Anfangsjahre. Auch seine Amouren sind Thema: "Treue ist keine Frage des Charakters, sondern der Gelegenheiten." Er sei zweimal verheiratet gewesen: "Ich wollte eine gute Ehe führen, habe es aber nicht geschafft." Was macht ein glückliches Leben aus? Habe ich die Zeit genutzt? Diese Fragen stellt sich Udo Jürgens bis heute. Keiner hat über die Liebe und die Einsamkeit eindringlicher gesungen als er. Was bleibt? Mit seinem Bruder, dem Maler Manfred Bockelmann, hat er die Frage nächtelang diskutiert. Auch ihn besuchen die Autoren in seinem Atelier. Er steht dem Menschen Udo Jürgens so nahe wie wohl kein anderer sonst: "Mit seiner Musik hat er alle Schwächen ausgeglichen", so sein Bruder. Auch Tochter Jenny Jürgens und Sohn John sowie Weggefährten wie Joachim Fuchsberger und seine Manager zeichnen ein Bild von dem Mann, der Udo Jürgens ist.
1LIVE seit 00.00 Uhr (bis 01.00 Uhr)
1LIVE Fiehe
Freestylesendung mit Klaus Fiehe
seit 22:00 Uhr
WDR 2 seit 00.03 Uhr (bis 05.00 Uhr)
NDR 2 und WDR 2 Die Nacht
Übernahme vom NDR
Darin:
01.00, 02.00, 03.00, 04.00 Nachrichten, Wetter
WDR 3 seit 00.05 Uhr (bis 06.00 Uhr)
Das ARD Nachtkonzert
Vom Bayerischen Rundfunk
Darin:
02.00, 04.00, 05.00 Nachrichten, Wetter
mehr anzeigen
Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
Ouvertüre zu "Erwin und Elmire"; Staatskapelle Weimar, Leitung: Peter Gülke

Joseph Haydn
Der Winter, aus "Die Jahreszeiten", Hob XXI:3; Yeree Suh und Anna Rad-Markowska, Sopran; Andreas Fischer, Tenor; Ralf Lukas, Bariton; MDR Rundfunkchor; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Howard Arman

Johannes Brahms
Klarinettentrio a-moll, op. 114; Karl Leister, Klarinette; Matthias Moosdorf, Violoncello; Gerald Fauth, Klavier

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 5 Es-dur, op. 73; Claudio Arrau; Staatskapelle Dresden, Leitung: Colin Davis

Anonymus
Iovka Komarovka; Vlatko Stefanovski und Miroslav Tadic, Gitarre; Teodossij Spassov, Kaval; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Kristjan Järvi

Johann Stadlmayr
Exultate Deo; Roswitha Schmelzl und Andrea Lauren Brown, Sopran; Gert Hohmann, Countertenor; Robert Sellier und Manuel Warwitz, Tenor; Matthias Winckhler und Benedikt Göbel, Bass; Orpheus Chor München; Les Cornets Noir

Béla Bartók
Bratschenkonzert; Wolfram Christ; Berliner Philharmoniker, Leitung: Seiji Ozawa

Franz Schubert
3 Klavierstücke, D 946; Yulianna Avdeeva

Franz Berwald
Sinfonie Nr. 3 C-dur; Göteborgs Symfoniker, Leitung: Neeme Järvi

Joseph Haydn
Streichquartett G-dur, op. 76,1; Quatuor Modigliani

Wolfgang Amadeus Mozart
Hornkonzert Es-dur, KV 495; Hermann Baumann; Concentus Musicus Wien, Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Claude Debussy
Estampes; Jean-Efflam Bavouzet, Klavier

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 1 C-dur, op. 21; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Mariss Jansons

François-Joseph Gossec
Suite; Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

Charles-Valentin Alkan
Concerto da camera cis-moll, op. 10,2; Marc-André Hamelin, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Martyn Brabbins

Vince Guaraldi
Christmas Time Is Here; Quadro Nuevo

Antonio Vivaldi
Sinfonia G-dur "Il coro delle muse"; Europa Galante

Annette Thoma
Als Maria übers Gebirge ging; Quadro Nuevo

Camille Saint-Saëns
Havanaise E-dur, op. 83; Janine Jansen, Violine; Royal Philharmonic Orchestra London, Leitung: Barry Wordsworth

Johann Sebastian Bach
Sonate Es-dur, BWV 1031; Dejan Gavric, Flöte; Silke Aichhorn, Harfe
WDR 4 seit 00.05 Uhr (bis 06.00 Uhr)
Die ARD Hitnacht
Vom Saarländischen Rundfunk
Darin:
01.00, 02.00, 03.00, 04.00, 05.00 Nachrichten, Wetter
WDR 5 seit 00.05 Uhr (bis 01.00 Uhr)
Tischgespräch
Funkhaus Europa seit 00.00 Uhr (bis 02.00 Uhr)
Jazzanova Radio Show
Kollektiver Radio Mix
KIRAKA seit 00.00 Uhr (bis 06.00 Uhr)
1LIVE diGGi
Logo ARD



Symbolerklärung

  • HDTVHDTV-Ausstrahlung
  • ADSendung mit Audio-Deskription
  • UTSendung mit Videotext-Untertiteln