Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
01.10.2017, 13.45 - 14.30 Uhr | WDR Fernsehen

Im Zeichen des Terrors - 1977

aus der Reihe "Unser Land in den 70ern"
Ein Film von Frank Diederichs, erzählt von Micky Beisenherz

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker

01.10.2017, 13.45 - 14.30 Uhr | WDR Fernsehen

  • HD
  • AD

In Essen bebt die Grugahalle bei der ersten legendären Rocknacht, in Köln schmuggelt sich Günther Wallraff undercover bei der BILD ein und der Schalker Klaus Fischer schießt das Tor des Jahrhundert. Dennoch wird das Jahr 1977 immer vor allem für eines stehen: den blutigen Terror der RAF. Mit der Schleyer-Entführung in Köln beginnt der "Heiße Herbst", der unser Land verändern sollte.

In Film erinnert sich Rockpalast-Urgestein Albrecht Metzger an die Qualen, die er durchlitt, weil er ohne Englischkenntnisse Stars wie Rory Gallagher interviewen sollte. Günther Wallraff schildert, wie er sich in den Boulevard-Reporter Hans Esser verwandelte um die Machenschaften der BILD aufzudecken.

Währenddessen erschütterte der Terror das Land. Filmemacher Frank Diederichs hat den ehemaligen GSG9-Beamten Dieter Fox ausfindig gemacht: Er war 1977 als Mitglied der Elitetruppe in St. Augustin stationiert und erzählt aus Insidersicht von diesem Jahr des Terrors, das seinen dramatischen Höhepunkt im "heißen Herbst" fand. Das Attentat auf Hanns Martin Schleyer hielt unser Land in Atem, die Entführung der Lufthansa-Maschine "Landshut" wurde in Mogadischu beendet - Dieter Fox war hautnah dabei.

1977 - ein Jahr im Zeichen des Terrors, aber auch ein Jahr, in dem die erste EMMA vom Band lief und die sogenannte Hausfrauen-Ehe abgeschafft wurde: Fortan war Schluss mit Ehemännern, die ihren Frauen die Berufstätigkeit verwehren konnten. Und ein neues Sportgerät sorgte bei allen unter 20 für Begeisterungsstürme: Das Skateboard kam nach NRW.

Erzählt wird der Film von Micky Beisenherz, der 1977 in Recklinghausen zur Welt kommt. Der WDR konnte zehn prominente Persönlichkeiten aus NRW als Paten und Sprecher der Filme gewinnen. Sie erzählen die Geschichten und Ereignisse ihres Geburtsjahres und machen die Reihe "Unser Land in den 70ern" damit auch zu einer ganz persönlichen und unterhaltsamen Zeitreise zurück in ein turbulentes Jahrzehnt.