Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
02.11.2017, 11.55 - 12.45 Uhr | WDR Fernsehen

Elefant, Tiger & Co.

Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Und ewig lockt die Freiheit!

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo
  • HD

In die Wildnis: Alarmstufe Rot im Leipziger Zoo. Das Hornrabenpärchen ist ausgebrochen - aus dem Zoo ins angrenzende Rosental geflüchtet. Das Männchen ist schnell gefasst. Doch das Weibchen hat sich tief im Dickicht des Waldes versteckt und bleibt verschwunden. Vier Tage durchstreifen Jens Hirmer und sein Suchtrupp den Wald. Ohne Erfolg. Doch schließlich wird die Flüchtige im Unterholz entdeckt. Werden die Pfleger die Hornrabendame dingfest machen können?
Alles muss raus: Die Schwarzen Nil-Stachelmäuse haben im letzten halben Jahr ganze Arbeit geleistet und für ordentlich Nachwuchs gesorgt. Da fällt den Pflegern der Überblick schwer. Eine Volkszählung soll für klare Verhältnisse sorgen. Das heißt: alle Exemplare einzeln fangen und nach Geschlechtern trennen. Ein Fall für Jörg Gräser und Josephine Horlamus. Beide haben alle Hände voll zu tun, denn die Nager sind sprunggewaltig, flink und zum Teil auch sehr anhänglich ...
Endlich Klarheit: Großes Rätselraten auch bei Petra Friedrich. Seit Wochen hat sie ein Pflegekind. Lumpi, der kleine Lori, saß plötzlich im Nistkasten, obwohl die Brutsaison längst vorbei war. Weil er es allein nicht geschafft hätte, wird Lumpi nun bei Petra großgezogen. Was mal aus dem Lorikind wird, hängt von seinem Geschlecht ab. Petra ist sich sicher, ihr Lumpi ist ein Junge. Der kleine Unterscheid - bei Loris ist er mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Klarheit kann nur der Labortest bringen. Lumpi oder doch Lumpine, das ist hier die Frage.
Tapetenwechsel: Obwohl Kugelgürteltiere Einzelgänger sind, haben Pedro und Laetitia über Monate beieinander gewohnt. Sie sind sich offenbar näher gekommen und haben selbst ihr Bett geteilt. Inzwischen allerdings weicht Laetitia lieber aus, sucht die Ruhe und den Raum für sich, während sich Pedro mehr denn je an sein Weibchen klammert. Ein Interessenkonflikt! Da kommt es wie gelegen, dass eine größere Wohnung im neuen Vogelhaus zu haben ist. Mit Sack und Pack ziehen die beiden nun in das Reich von Steffen Thies. Vielleicht ein neuer, fruchtbarer Boden für die Liebe.