Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
11.12.2017, 00.55 - 02.40 Uhr | WDR Fernsehen

Rockpalast: Red Hot Chili Peppers

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo
  • HD
Aufzeichnung des Rock im Pott Festivals vom 25.8.2012 aus der Arena, Gelsenkirchen (Disc 1/2)

Red Hot Chili Peppers entstanden 1983 in L.A. als reines Spaßprojekt von Schulfreunden, doch die kalifornische Szene verfiel sofort dem aggressiven Funk-Crossover der Band, und aus den Peppers wurde in kurzer Zeit eine der begehrtesten Live-Bands. Ihre ersten drei Alben waren zunächst eher lokal erfolgreich, doch mit "Mother's Milk" von 1989 kam der kommerzielle und mit dem von Rick Rubin produzierten, puristischen '91er-Werk "Blood Sugar Sex Magik" dann auch der weltweite Durchbruch. Ihr Stil wurde mit den Jahren weniger hektisch und improvisiert. Stattdessen stieg der Anteil an melancholischen Parts und hymnenhaften Refrains. Neben einigen Grammys gewannen die Chili Peppers im Laufe ihrer Karriere viele andere Musikpreise und spielten außergewöhnliche Konzerte - so etwa vor 200.000 Menschen auf dem Roten Platz in Moskau. Im Jahr 2012 ging die Band auf eine große Europatournee. Wir wiederholen ihren Auftritt bei Rock im Pott in der Arena auf Schalke.