Sie befinden sich hier: >WDR.de >Radio > WDR4.de > Ratgeber > Kuttler digital

Tablet und Betriebssystem - WDR 4. Melodien für ein gutes Gefühl.

Kuttler digital

Tablet und Betriebssystem

Screenshot Tablet mit Windows 8; Rechte: WDR/Kuttler

IOS - Apple

Bild vergrößern

iPad mit dem Betriebssystem iOS

Das erste Betriebssystem, das Tablets quasi „salon- und massenfähig“ gemacht hat, ist das des amerikanischen Unternehmens Apple (iOS).

Dieses System „läuft“ auf deren Smartphones und Tablets, dem „iPad“ und zeichnet sich dadurch aus, dass es intuitiv und einfach zu bedienen ist.
Für viele ist es sicher eine geeignete Möglichkeit, ohne große Vorkenntnisse, mit Internet und Mail gut zurechtzukommen. Übersichtliche Anordnung der Symbole auf dem Bildschirm und reduzierte Einstellungs-, Anschluss-, und Erweiterungsmöglichkeiten machen es einem leicht, die Geräte zu bedienen, ohne dass man sehr befürchten muss, einen Fehler zu machen und „nichts geht mehr“.

Android - Google

Bild vergrößern

Startbildschirm eines Android-Tablets

Inzwischen hat das Google-Betriebssystem „Android“ unter den Tablets mit knapp 66 Prozent den größten Marktanteil. Android-Tablets sind in ihren Funktionen und Erscheinungsbildern sehr variierbar. Die Bildschirmdarstellung lässt, zum Beispiel, von der Diashow bis hin zu eingeblendeten Nachrichten, Wetter, Tagesereignissen einiges an Gestaltungsmöglichkeiten zu.

Der Speicherplatz der Geräte ist, anders als bei Apple-Geräten, in der Regel erweiterbar, so dass man mit bis zu 128 Gigabyte das Daten-Potential des Tablets deutlich steigern kann.
Anders ausgedrückt: die Kapazität für Bilder, Videos, Musik und Programme nimmt erheblich zu. Auch der Datenaustausch (etwa über Bluetooth und NFC) funktioniert normalerweise problemlos und macht die Kommunikation mit den meisten anderen Geräten leicht.

=> Android Tablets sind in sehr vielen unterschiedlichen Modellen und verschiedensten Preisstufen (von 99 - über 700) € erhältlich.

Windows - Microsoft

Bild vergrößern

Start-Display eines Windows-Tablets

Der Marktanteil von Windows auf Tablets liegt Aktuell bei etwa sechs Prozent. Auch dieses Betriebssystem, mit seiner Kacheloberfläche, lässt sich sehr intuitiv bedienen und vielfältig, nach den eigenen Bedürfnissen, gestalten.
Nachrichten, Wetter, Termine und Diashow aus dem Display des Tablets - auch bei Windows kein Problem.

Für viele Besitzer von Windows-Tablets ist die enge Verbindung mit dem entsprechenden PC-Betriebssystem von Microsoft interessant, weil sich „hüben wie drüben“ die gleichen Programme nutzen lassen (etwa Word oder Excel).
Manche Tablets bieten außerdem die Möglichkeit, wahlweise als Tablet oder als PC verwendet werden zu können. Ein Klick und man hat sein „gewohntes“ Desktop-PC Bild vor sich - ein weiterer Klick und man wechselt in den Tablet Modus und kann das Gerät als solches nutzen.
Im ersten Fall mit Maus und Tastatur, die über USB-Anschlüsse verbunden werden können - im zweiten Fall (wie üblich bei Tablets) durch Berühren mit dem Finger.

Beitrag: Peter Kuttler

Kuttler digital - Peter erklärt WWW, PC & Co.

WDR 4 Für ein gutes Gefühle wdr

WDR 4 hören

Jetzt im Programm

  • Die ARD Hitnacht

Kuttler digital

Icon Kuttler Digital; Rechte: WDR

Peter erklärt WWW, PC & Co.