Sie befinden sich hier: >WDR.de >Radio > WDR4.de > Ratgeber > Ullas Erfolgsrezepte

Mediterranes Kräutersalz und feiner Blütenzucker - WDR 4. Melodien für ein gutes Gefühl.

Ullas Erfolgsrezept vom 18.09.2014

Bild vergrößern

Lifestyle-Artikel Kräutersalz: Statt tief in die Tasche zu greifen, einfach selber machen, empfiehlt Ulla

Mediterranes Kräutersalz und feiner Blütenzucker

Früher wurde einfach nur gesalzen. Heute heißt es: Was für ein Salz soll es denn sein? Kaum ein Lebensmittel hat sich so zum Lifestylartikel gemausert, wie das gute alte Tafelsalz. Neben Himalaya-Salz und Fleur de Sel erfreuen sich auch edle Kräutersalzmischungen großer Beliebtheit.

Bild vergrößern

WDR 4-Köchin Ulla Scholz

Da darf man für ein Gläschen Gourmetsalz schon mal tief in die Tasche greifen, meint WDR 4-Köchin Ulla Scholz. Ulla verrät uns heute, wie wir aus Gartenkräutern und Blumen preiswerte und individuelle Salz- und Zuckermischungen selbst herstellen können.

Rezept: Ulla Scholz

Zutaten (4-6 Gläser)

Kräutersalz

  • 500 g grobes Meersalz
  • 1 Bund frische Blattpetersilie
  • 1 Bund getrockneter Thymian
  • 1 Bund Majoran
  • 1 Bund getrockneter Rosmarin
  • etwas getrockneter Salbei
  • ½ Bund getrockneter Estragon
  • 1-2 EL Lavendelblüten

Zubereitung

Frische Kräuter und grobes Salz mixen
Das Salz in einen Küchenmixer geben. Die Blattpetersilie von den Stängeln zupfen und grob hacken. Dann zusammen mit dem Salz zu einer feinen, grünen Masse pürieren. In einer flachen feuerfesten Form ausbreiten und im vorgeheizten Backofen bei 50 Grad etwa 60 Minuten trocknen lassen.

Getrocknete Kräuter ganz fein schneiden
Die restlichen getrockneten Kräuter mit dem Messer fein hacken und mit den Lavendelblüten zusammen unter das Salz mischen. In kleine Marmeladengläser abfüllen und zuschrauben. Mit Etikett und Datum versehen. Auf den Deckel ein Stück Stoff oder Papier legen und mit Kordel oder einem Band verschließen. Kräutersalz ist ein schönes Mitbringsel – besonders mit selbst gebackenem Brot zusammen – für die nächste Hochzeitsparty oder zum Einzug ins neue Haus.

Zutaten (4-6 Gläser)

Blütenzucker mit Orange und Zimt

  • 500 g Rohrzucker
  • 1-2 unbehandelte Orangen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Handvoll getrocknete Rosenblüten
  • 1 Handvoll getrocknete Lavendelblüten
  • 1 Handvoll getrocknete Ringelblumenblüten
  • 1 Bund getrocknete Melisse/Minze

Zubereitung

Bild vergrößern

Selbstgemachter Blütenzucker - ein tolles Party-Mitbringsel

Den Zucker in eine Schüssel füllen und mit etwas abgeriebener Orangenschale würzen. Wer den Zucker nicht so grobkörnig mag, kann ihn im Mixer zu feinem Puderzucker vermahlen. Dann Zimt und Vanille-Zucker unterheben. Alle Blüten und die Melisse etwas klein hacken, mit Zucker vermischen und in Gläser abfüllen. Wie das Salz wird auch der Blütenzucker mit einem Etikett und Datum versehen. Blütenzucker schmeckt über Apfelkuchen, im Naturjoghurt oder im Obstsalat.

Ullas Küchentipp

Die Mischung selbst bestimmen

Wie viel Salz oder Zucker im Verhältnis zu Gewürzen, Kräutern und Blüten gemischt werden, das ist reine Geschmacksache. Es kann sogar sinnvoll sein, dass wir wesentlich mehr Kräuter als Salz verwenden. Das ist für alle Menschen eine gute Alternative, die aus gesundheitlichen Gründen den Salzkonsum einschränken müssen. Es ist ja letztlich nicht nur die Salzmenge, sondern auch das starke Aroma der Kräuter, dass die Würze an ein Gericht bringt. Auch die Zusammenstellung der Sorten kann nach Belieben geändert werden. Da heißt es einfach ausprobieren. Nur nicht zu viele Sorten mischen, sonst schmeckt es nach allem und nichts.

WDR 4 Für ein gutes Gefühl wdr

WDR 4 hören

Jetzt im Programm

Rückblick