Kopfball
URL: http://www.wdr.de/tv/kopfball/rund_um_kopfball/kopfball_extrem/wasserski-hinter-dem-traumschiff.jsp

Wasserski hinter dem Traumschiff

Unsere Videos können Sie mit dem Flash-Player ab der Version 8.0 ansehen. Den neuesten Flash-Player können Sie beim Hersteller Adobe unter folgender Adresse kostenlos downloaden:
http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de

Bild: Kopfball extrem: Kann man auch hinter einem Kreuzfahrtschiff
Wasserski fahren?; Rechte: WDR/Fulvio Zanettini

Kopfball extrem: Kann man auch hinter einem Kreuzfahrtschiff Wasserski fahren?

Es ist eine der ungewöhnlichsten Zuschauerfragen, die die Wissenschaftsredaktion des WDR bisher erreicht hat: "Kann man hinter einem Kreuzfahrtschiff Wasserski fahren?" Kopfball-Reporter Klas Bömecke und Action-Experte Dirk Gion probieren es aus.

Bild: Kreuzfahrtschiff MS Deutschland; Rechte: WDR-Fernsehen 2007

Kreuzfahrtschiff MS Deutschland

Rein theoretisch sollte es kein Problem sein, denn Kreuzfahrtschiffe wie die "MS Deutschland" fahren zwischen 17 und 21 Knoten - also etwa 30 bis 40 Kilometer pro Stunde - und müssten einen Wasserskifahrer ziehen können. Doch es stellen sich viele Fragen: Kann ein Kreuzfahrtschiff überhaupt schnell genug Fahrt aufnehmen?

Bild: Das Kopfball-Team testet: Kann man in aufgeschäumtem
Wasser überhaupt Wasserski fahren?; Rechte: WDR-Fernsehen 2007

Das Kopfball-Team testet: Kann man in aufgeschäumtem Wasser überhaupt Wasserski fahren?

Und trägt das aufgeschäumte Wasser hinter dem über 175 Meter langen Schiff einen Wasserskifahrer oder wird er in den Wellen versinken? Wie gefährlich sind die großen Wasserwirbel? Das Kopfball-Team will nichts dem Zufall überlassen. Es testet im Vorfeld alle erdenklichen Situationen. Immer wieder gerät das Projekt in Gefahr. Ist es am Ende doch nicht möglich?

Bild: Letzte Vorbereitungen; Rechte: WDR-Fernsehen 2007

Letzte Vorbereitungen

Der rasante Ritt über die Wellen bringt die gesamte Kopfball-Crew an ihre Grenzen. Kopfball extrem erzählt, wie sich das Team auf das spektakuläre Experiment vorbereitet, welche Rückschläge es erleiden muss und wie es schließlich die Zuschauerfrage doch noch beantworten kann - und ganz nebenbei einen Weltrekord aufstellt.

Bild: Klas nach dem geglückten Experiment; Rechte: WDR-Fernsehen 2007

Klas nach dem geglückten Experiment

Kopfball-Reporter Klas nach dem geglückten Experiment: "Wasserskilaufen hinter einem Kreuzfahrtschiff ist möglich aber es wird sicher keine neue Trendsportart."



Kopfball - weitere Informationen zur Sendung


Der WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2016