http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/bibliothek/adhaesionskraft.php5
Wissen macht Ah!

Das famose Experiment

Adhäsion - oder warum eine Fliege auf Wänden laufen kann

Adhäsion; Rechte: WDR

Fliegen können überall herumlaufen, auch auf der Wand oder über Kopf die Decke entlang. Und wie machen die das? Ziemlich trickreich: Sie haben an ihren sechs Füßen Haftläppchen und -haare. Neben diesen Hafthaaren wird in winzig kleinen Tropfen eine Flüssigkeit abgegeben. Diese Flüssigkeit befindet sich dann zwischen Wand und Fliegenbeinhaaren und sorgt für den sicheren Halt. Sie lässt die Fliege sogar auf einer Glasscheibe nicht runterrutschen. Dass das funktioniert liegt an einer besonderen Kraft: der Adhäsionskraft.
Adhäsion kommt aus dem Lateinischen und bedeutet: das Aneinanderhaften von Stoffen und Körpern. Adhäsionskraft kennt man aus verschiedenen Situationen: Wenn man ein Papiertaschentuch in ein Glas mit Wasser hält, steigt das Wasser langsam im Taschentuch nach oben. Oder wenn man Tee aus einer sehr vollen Kanne in eine Tasse gießt, kann man beobachten, dass nur ein Teil in der Tasse landet, der andere Teil läuft an der Kanne herunter und tropft aufs Tischtuch.

Wir haben hier einen kleinen Versuch, um die Kraft der Adhäsion deutlich zu machen:

Adhäsion; Rechte: WDR
Adhäsion; Rechte: WDR

Man nehme:

  • Zwei Scheiben Glas
  • Ein Gummiband
  • Einen Zahnstocher
  • Eine Schüssel mit Traubensaft oder farbigem Wasser

Die beiden Glasscheiben legt ihr aneinander und wickelt das Gummiband darum. Zwischen die Scheiben steckt ihr seitlich den Zahnstocher. Da, wo der Zahnstocher ist, ist nun ein kleiner Spalt entstanden. Dann stellt ihr das Ganze senkrecht in die Schüssel, die ca. 1 cm hoch mit Flüssigkeit gefüllt ist. Die Flüssigkeit steigt jetzt langsam zwischen den Glasscheiben nach oben. An der Stelle, wo die Scheiben am dichtesten beieinander sind, steigt die Flüssigkeit am höchsten. Was geschieht da?

Adhäsion; Rechte: WDR
Adhäsion; Rechte: WDR

Wasser besteht aus Wassermolekülen, und Glas besteht aus Glasmolekülen. Wenn beides aufeinander trifft, dann ziehen sich die beiden Stoffe gegenseitig an. Und im Falle der Glasscheiben auch in die Höhe. Und genau das nennt man dann Adhäsionskraft. Allgemein gesprochen ist das die Anziehungskraft zwischen Teilchen von verschiedenen Stoffen. Die Wassermoleküle ziehen Moleküle anderer Stoffe an. In diesem Falle die Moleküle vom Glas. Und so 'kleben' Wasser und Glas förmlich aneinander. Die Adhäsion hat eine ziemlich große Bedeutung in der Natur. Auf diese Weise gelangt nämlich zum Beispiel Wasser aus dem Boden durch die Wurzeln bis hoch oben in die Baumkronen der Bäume. Die Adhäsion lässt es nach oben steigen.

Adhäsion; Rechte: WDR

Dass diese Kraft ziemlich stark ist, könnt ihr so testen: Füllt ein Glas randvoll mit Wasser, legt eine Postkarte auf das Glas - so dass eine Seite übersteht. Legt nun Münzen auf die überstehende Seite. Und? Was passiert? Die Postkarte fällt nicht runter, sie klebt am Wasser fest. Ohne Wasser im Glas fällt die Postkarte natürlich schon bei der ersten Münze runter... Ah!dhäsion...

© WDR 2014
Aus dieser Folge

Aus dieser Folge

Suche

Suche in der Bibliothek


Du hast den roten Knopf gedrückt! Ganz schön mutig. Aber leider ist auf deinem Computer kein Adobe Flash Player installiert oder das Gerät, welches du benutzt, unterstützt den Adobe Flash Player nicht.
Hier kommst du zurück zur normalen Ansicht der Website.