http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/bibliothek/seifenblasen.php5
Wissen macht Ah!

Neues aus der Ah!-Küche

Seifenblasen

Seifenblasen; Rechte: WDR

"Wissen macht Ah!" verrät euch hier, wie ihr selber Riesen-Seifenblasen machen könnt. Die jüngeren Klugscheißer sollten sich bei der Zubereitung besser von einem Erwachsenen helfen lassen!

Seifenblasen; Rechte: WDR
Seifenblasen; Rechte: WDR

Man nehme für die Seifenblasenlauge:

  • Wasser (insgesamt ein Liter)
  • 2 Esslöffel Traubenzucker
  • 1 Teelöffel Tapetenkleister
  • pH-neutrale, dickflüssige Reinigungspaste
  • Schüssel
  • Messbecher
  • Herd

Breitet zunächst großzügig das Zeitungspapier um euch herum aus. Füllt 100 ml am besten destilliertes Wasser ab und bringt es in einem Topf kurz zum Kochen. Dann rührt ihr solange zwei Esslöffel Traubenzucker unter, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Gießt jetzt weitere 600 ml Wasser dazu. Vermengt nun in einer Schüssel 300 ml Wasser mit einem Teelöffel Tapetenkleister. All das gießt ihr nun zusammen in eine Rührschüssel und gebt schließlich noch 75-100 Milliliter Neutralreiniger (gibt's in jedem Drogeriemarkt) dazu. Wenn ihr das Ganze eine Weile umgerührt habt, ist die Seifenblasenlauge fast fertig. Ihr müsst sie nur noch einige Stunden stehen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch schon mal um die Vorrichtung zum Blasenmachen kümmern:

Seifenblasen; Rechte: WDR
Seifenblasen; Rechte: WDR
Seifenblasen; Rechte: WDR

Man nehme für das richtige Werkzeug:

  • Wollfaden, ca. ein Meter lang
  • Zwei Strohhalme ohne Knick

Fädelt den Faden durch die beiden Strohhalme und knotet die Enden zusammen. Wenn ihr das Ganze an den Strohhalmen packt und auseinander zieht, entsteht eine Art Viereck.

Jetzt aber zum Blasenmachen! Taucht die Vorrichtung in die Lauge, indem ihr die Strohhalme aneinander haltet. Holt sie hoch und zieht langsam sie auseinander. Es sollte sich nun ein Seifenlaugenfilm bilden. Falls nicht, wiederholt das Eintauchen so lange, bis sich ein Film bildet. Dann müsst ihr die Vorrichtung langsam aber schwungvoll durch die Luft bewegen, am besten seitlich vor euch her. Durch die einströmende Luft sollte sich eine riesige Seifenblase lösen. Wenn das nicht beim ersten Mal klappt, nicht verzagen! Es dauert seine Zeit bis man genau die richtige Geschwindigkeit und den richtigen Winkel gefunden hat. Falls die Seifenblasenlauge nicht das richtige Mischverhältnis hat, kann man versuchen, ein bisschen mehr Seife dazuzugeben. Und weil es ganz schön tropft, macht man Seifenblasen am besten draußen!

Ah!

© WDR 2016
Aus dieser Folge

Aus dieser Folge

Mini Ah!

Mini Ah!

Die kleine Portion "Wissen macht Ah!" für zwischendurch!

 

Suche

Suche in der Bibliothek


Du hast den roten Knopf gedrückt! Ganz schön mutig. Aber leider ist auf deinem Computer kein Adobe Flash Player installiert oder das Gerät, welches du benutzt, unterstützt den Adobe Flash Player nicht.
Hier kommst du zurück zur normalen Ansicht der Website.