WDR Verkehrslage Hauptnavigation

Aktuelle Themen

Es liegen die folgenden aktuellen Themen vor:

  • WDR-Verkehrsprognose Pfingsten 2015

    Der Bahnstreik wird am Donnerstagabend beendet sein. Den vielen Autofahrern, die auf dem Weg in das lange Pfingstwochenende sind, wird das wenig helfen. Wie in jedem Jahr zu Pfingsten drohen lange Staus auf den Strecken in die nahegelegenen Feriengebiete an der deutschen Küste und Holland. Also auf der A1 zwischen Hagen und Schwerte, der A3 zwischen Hilden und Oberhausen und auf der A57 bei Krefeld. Auf den Hauptrouten sollte man mindestens eine Stunde mehr Fahrzeit einplanen.

    Die Pfingsttage im Überblick:

    Freitag, 22.5.:
    Durch die Nachwirkungen des Bahnstreiks wird der Verkehr bereits am Morgen deutlich stärker ausfallen als an einem normalen Freitag. Die Verkehrslage wird sich am späten Vormittag nur leicht beruhigen bevor es ab 13:00 Uhr wieder eine starke und schnelle Zunahme des Verkehrs gibt. Die meisten und längsten Staus erwarten wir zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr. Danach wird es ganz langsam wieder ruhiger auf den Autobahnen in NRW. Auf den Hauptrouten kann es aber auch nach 19:00 Uhr einige längere Staus geben.

    Samstag, 23.5.:
    Deutlich voller als an einem normalen Samstag mit einer Stau-Spitze um die Mittagszeit.

    Pfingstsonntag, 24.5.:
    Insgesamt ein sehr ruhiger Tag.

    Pfingstmontag, 25.5.:
    Erst ab dem frühen Nachmittag etwas dichterer Verkehr bis etwa 19:00 Uhr.

    Dienstag nach Pfingsten, 26.5.:
    In Nordrhein-Westfalen ist schulfrei und so werden einige Kurzurlauber erst dann zurückkehren. Die morgendliche und nachmittägliche Rushhour kann wegen der wieder fahrenden LKW etwas intensiver werden, und deshalb muss auch in den Mittagsstunden mit einigen längeren Störungen gerechnet werden.
  • Verkehrsinformation rund um die Uhr

    Verkehrsinformationen haben einen hohen Stellenwert - besonders bei uns im staureichen NRW. Deshalb entwickeln wir unseren Verkehrsservice ständig weiter und versorgen unsere Hörerinnen und Hörer auf möglichst vielen Plattformen.

    Neben den regelmäßigen Durchsagen im Radio können Sie unsere Verkehrsinformationen über viele verschiedene Medien abrufen.

    - Die WDR-Staunummer: 0221-1680-3050. Denken Sie bitte daran, während der Fahrt eine Freisprechanlage zu nutzen!

    - Auf Smartphones können Sie unsere Meldungen auch mit der EinsLive-App anschauen, die Sie kostenlos in Ihrem App-Store laden können.

    - Ebenfalls schriftlich bekommen Sie unsere aktuellen Informationen über ein RSS-Feed bei dieser Adresse: feed://www.wdr.de/verkehrslage/rss.xml

    - Über den Traffic Message Channel (TMC) wird Ihr Navigationsgerät schnell und permanent mit aktuellen Informationen versorgt. Wenn Sie ein mobiles Navigationsgerät verwenden, sollten Sie beachten, dass die mitgelieferten Wurfantennen nicht ausreichen, um einen für TMC stabilen Empfang zu erreichen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Gerät mit einem Adapter an die festverbaute Antenne des Fahrzeugs angeschlossen ist.

    - Das Digitalradio DAB+ bietet Ihnen rund um die Uhr Verkehrsinformationen über den Verkehrskanal VERA. Dieses Angebot können Sie auch per Webradio-Stream empfangen.
    Dieser Stream liegt zusätzlich in einer anderen Datenrate für iOS-Geräte (iPhone+iPad) vor.

  • Werden Sie Staufinder!

    Kein Service ist so gut, dass man ihn nicht noch verbessern könnte. Melden Sie sich als Staufinder und helfen Sie mit, die Verkehrshinweise jeden Tag ein wenig besser zu machen.

    Der Westdeutsche Rundfunk versorgt Sie rund um die Uhr mit aktuellen Verkehrsinfos für Nordrhein-Westfalen und das Bundesgebiet.

    Dazu nutzen wir Meldungen aus verschiedenen Quellen:
    1. Verkehrsflussdaten (u.a. von TomTom)
    2. Automatische Messschleifen des Landesbetriebes Strassen.NRW
    3. Meldungen der WDR/ADAC Staufinder
    4. Landesmeldestelle der Polizei NRW

    Sie können uns als registrierter Staufinder kostenlos Staus an- und abmelden und zusätzlich auf einen kostenlosen telefonischen Verkehrsservice zugreifen. Je mehr Informationen wir von unseren Staufindern erhalten, desto genauer wird der Verkehrshinweis!

    Beachten Sie bitte, dass wir keine Warn- oder Gefahrmeldungen von unseren Staufindern annehmen dürfen. Hierfür ist ausschließlich die nächstgelegene Autobahnpolizei zuständig, die Sie über die 110 erreichen.

    Staufinder werden Sie im Handumdrehen durch Registrierung bei einer unserer Hotlines:

    1Live: 0221-56789-111
    WDR2: 0221-56789-222
    WDR4: 0221-56789-444
    WDR5: 0221-56789-555

    Sie können uns auch eine Mail schicken: staufinder@wdr.de
    Für Ihre Registrierung benötigen wir folgende Daten:
    Vor- und Nachname, Adresse, Mobilfunknummer und Ihre E-Mail-Adresse.