Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
28.09.2021, 17.45 - 18.00 Uhr | WDR 3

WDR 3 ZeitZeichen

28. September 1941 - Der Geburtstag des Politikers Edmund Stoiber
Von Wolfram Stahl

  • Icon facebook
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo

Zu Beginn seiner politischen Karriere nannte man ihn das "blonde Fallbeil". Der damalige bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß hatte Edmund Stoiber 1978 zum Generalsekretär gemacht. Ätzende Polemik blieb ein Markenzeichen des promovierten Juristen Stoiber während seiner gesamten politischen Laufbahn.
Nachdem er erst Minister und seit 1993 auch bayerischer Ministerpräsident war, wollte er Bundeskanzler werden. Anfang 2002 hatte ihm die CDU-Vorsitzende Angela Merkel während des gemeinsamen Frühstücks von Wolfratshausen den Vortritt bei der Kanzlerkandidatur überlassen. Stoiber wollte bei der Bundestagswahl im September 2002 das werden, was seinem großen Vorbild Franz Josef Strauß nicht gelang - der erste Bundeskanzler aus den Reihen der CSU. Nach der ersten Hochrechnung verkündete der Bayer schon siegestrunken, dass er "ein Glas Sekt aufmachen" werde. Am Ende des Wahlabends fehlten Stoiber und der Union jedoch etwa 6.000 Stimmen zum Wahlsieg gegenüber der SPD und Amtsinhaber Gerhard Schröder. Stoiber blieb in München und bis 2007 bayerischer Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender, ehe er sich aus der ersten Reihe zurückzog.