Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
27.03.2020, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

ZeitZeichen

27. März 1770 - Der Todestag des italienischen Malers Giovanni Battista Tiepolo
Von Jutta Duhm-Heitzmann

Gemälde "Apollo und Daphne" von Giovanni Battista Tiepolo

Sendung vom 27.03.2020

27.03.2020, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

  • Stereo

Giovanni Battista Tiepolo galt als der beste Maler seiner Geburtsstadt Venedig. In Würzburg ist sein Hauptwerk zu bewundern, das riesige Deckengemälde im Treppenhaus der Residenz. Gestorben ist er in Madrid. Ein europäischer Künstler also, der den Formenkanon seiner Zeit souverän bediente.

Er schafft dies durch großformatige Gemälde mit Themen aus der antiken Mythologie oder der biblischen Heilsgeschichte. Gleichzeitig ist der große Gestus oft ironisch gebrochen durch mutwillig verspielte Putten oder witzige, fast absurde Nebenszenen. Heute erkennt man darin schon den Epochenwechsel, das Ende von Barock und Rokoko, abgelöst durch den strengeren Klassizismus in der Kunst und das revolutionäre Zerstören alter Normen in Gesellschaft und der Politik: Tiepolo - der "Maler der Zeitenwende".

Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr