Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
23.04.2021, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

ZeitZeichen

23. April 1896 - Der Geburtstag des Clowns Charlie Rivel
Von Andrea Klasen
Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr

Clown Charlie Rivel 1968 im Circus Krone, München

Sendung vom 23.04.2021

23.04.2021, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

  • Stereo

"Ein Clown ist nichts anderes als ein Kind, das versäumt hat, erwachsen zu werden", hatte Charlie Rivel einmal gesagt. Der katalanische Clown steht bereits mit drei Jahren in der Manege. In einem kleinen Wanderzirkus verbringt Rivel seine Kindheit. Doch er will raus aus der Armut.
In den 1920er Jahren macht sich seine harte Arbeit bezahlt. Mit der Nummer "Akrobat schööön" feiert er zunächst vor deutschem Publikum große Erfolge, bevor er ein Clown von Weltruhm wird. "Komisch sein kann man nicht lernen", war Charlie Rivels Überzeugung. Als er im Zweiten Weltkrieg während eines Auftritts miterlebt, wie Nürnberg bombardiert wird, zieht er sich lange Jahre in seine Wahlheimat Frankreich zurück, wo er inmitten von Tieren und Blumen lebt. Sein berühmter Kollege Grock holt ihn 1952 zurück in die Manege, und er startet eine zweite große Karriere.