Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
29.05.2021, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

ZeitZeichen

Georg Truchseß von Waldburg zersprengt die Schlachthaufen der Bauern bei der Schlacht bei Königshofen am 02.06.1525 (Holzstich von 1877)

Sendung vom 29.05.2021

29.05.2021, 09.45 - 10.00 Uhr | WDR 5

  • Stereo
29. Mai 1531 - Der Todestag von Georg Truchseß von Waldburg, genannt "Bauernjörg" Von Maren Gottschalk Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr

Schon mit elf Jahren lief der abenteuerlustige Georg fort, um sich den Soldaten anzuschließen. Man musste ihn mit Gewalt in die heimatliche Burg zurück holen. Kaum war er mit 16 Jahren alt genug, stellte er sich als Ritter in den Dienst mächtiger Landesfürsten und machte sich bald einen Namen als erfolgreicher Feldhauptmann.
Berühmt-berüchtigt wurde Georg von Waldburg jedoch als "Bauernjörg". Der freundlich klingende Beiname täuscht: Georg zählte zu den entschiedensten Gegnern der Bauern, die im 16. Jahrhundert für bessere Lebensbedingungen kämpften. Nach den ersten gewaltsamen Erhebungen rückte Georg von Waldburg mit großer Übermacht gegen die Bauern in Oberschwaben vor und ließ Tausende ermorden. Kaiser Karl V. verlieh ihm für seine Taten im Bauernkrieg den Titel "Des Heiligen Römischen Reichs Erbtruchseß".