Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
03.12.2017, 10.10 - 11.40 Uhr | WDR Fernsehen

Kölner Treff

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo

- Sven Plöger
Vielleicht ist er der beliebteste Wettermoderator Deutschlands, ganz sicherlich aber einer der besten, wenn es darum gilt, Informationen zum vielleicht wichtigsten Smalltalk-Thema überhaupt mit viel Sachverstand, Humor und Herz zu vermitteln! Derzeit beschäftigt sich Sven Plöger mit Phänomenen rund um den Wettermacher Wind. Dafür hat er windumtoste Weltgegenden, zum Beispiel Südfrankreich und Marokko erkundet. Bei seinem erneuten Besuch im "Kölner Treff" wird er von seinen Erlebnissen und Erkenntnissen auf diesen Reisen berichten.

- Michael Michalsky
Normalo-Designer, Partylöwe, Modephilosoph - Egal in welche Schublade man Michael Michalsky auch stecken mag, ihm eilt ein "Ruf wie Donnerhall" (Bunte) voraus! Die Welt ist sogar der Meinung: "Keiner steht für die Modestadt Berlin wie der gebürtige Norddeutsche Michael Michalsky"! In diesem Jahr feierte der Zwei-Meter-Mann seinen 50. Geburtstag. Grund genug, im "Kölner Treff" Stationen eines ungewöhnlichen Lebens Revue passieren zu lassen!

- Marusha
Sie war DIE Techno-Ikone der 1990er Jahre und Idol einer ganzen Generation. Ihre grünen Augenbrauen und schrillen Outfits waren genauso legendär wie ihre Techno-Version von "Somewhere Over The Rainbow", mit der sie ihren großen Durchbruch hatte. Seit fast 30 Jahren ravt die Kult-DJ durch Clubs in der ganzen Welt. Im "Kölner Treff" erzählt Marusha von ihrer rebellischen Jugend, und wie aus der Nürnberger Schuhverkäuferin die weltbekannte Techno-Queen wurde. Zudem verrät sie, wie sie ihr Leben als Mutter mit ihren nächtlichen Ausflügen in die Szene unter einen Hut bringt und warum sie nach all ihren Reisen um die Welt ein Herz für Deutschland hat.

- Christine Neubauer
Schauspielerin Christine Neubauer gilt als Quotengarant und zählte jahrelang zu den meistbeschäftigten Schauspielerinnen der deutschen Fernsehlandschaft. Nach privaten Turbulenzen, zog sich die 55-Jährige für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurück. Anfang des Jahres stand sie für Dreharbeiten der beliebten Fernsehreihe "Das Traumschiff" vor der Kamera. Jetzt ist sie wieder da und zeigt sich heute, lebensbejahender und selbstbewusster denn je. Und das trotz der Diagnose Morbus Bechterew, die sie im Sommer dieses Jahres erhielt. Wie die Schauspielerin es schafft, dennoch positiv auf das Leben zu blicken, wird sie während ihres Besuchs beim "Kölner Treff" verraten.

- Ijoma Mangold
Er ist der Literaturchef der Wochenzeitung "Die Zeit" und bespricht normalerweise die Bücher anderer. Nun hat er selber eines geschrieben. Als Ijoma Alexander Mangold wächst er in den siebziger Jahren in Heidelberg auf. Er hat dunkle Haut und dunkle Locken und wäre doch so gerne ein ganz normaler Junge gewesen. Seine Mutter stammt aus Schlesien, sein Vater aus Nigeria kam damals mit dem Wunsch nach Deutschland, sich zum Facharzt für Kinderchirurgie ausbilden zu lassen. Warum er seinen Vater aus Nigeria nie vermisst hat, und ihn dann schließlich doch noch kennenlernte, erzählt Ijoma Mangold im "Kölner Treff".

- Mary Roos
Die sympathische Entertainerin kann auf ein pralles Leben voller Höhen und Tiefen zurückblicken. Sie erzählt gerne, dass sie eine "schräge Alte" werden möchte und jetzt nur noch das macht, wozu sie Lust hat. Irgendwie kommt ihr immer etwas dazwischen, wenn sie denkt, jetzt ist aber mal Schluss mit der Karriere. So ist Mary Roos momentan genauso gut gebucht wie zu ihren Hoch-Zeiten als Schlagerstar. Gemeinsam mit Wolfgang Trepper feiert sie Erfolge mit ihrem Satire-Programm, als Sängerin legt sie ein neues Album vor und im nächsten Jahr geht sie mit lauter jungen Musikern nach Südafrika.