Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
17.12.2017, 13.15 - 14.45 Uhr | WDR Fernsehen

Wenn der Winter kommt ...

Von Weihnachtswäldern, Eisschnitzern und Schnapsbrennern
Ein Film von Thomas Förster
Wiederholung: 01.01. 06.44 Uhr

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo
  • HD

Der Winter ist da - mit Kälte, Eis und Schnee. Für viele ist das die schönste Zeit im Jahr! Wenn es draußen friert und schneit, lieben es die einen gemütlich zu Hause zu sitzen. Andere treibt es raus zum Ski- oder Schlittschuhlaufen.

Für die Bauern waren Eis und Frost immer eine Herausforderung. Auf dem Land gibt es nichts zu verdienen, wenn Schnee liegt. In Rupperath in der Eifel haben die Menschen aus dieser Not eine Tugend gemacht. Dorfschullehrer Esser brachte vor 60 Jahren allen im Dorf das Weben bei. So konnten sich die Bauern etwas dazu verdienen. Kunden kamen von weit her, um Stoffe und Tischdecken zu kaufen. Auch heute noch sitzen die Menschen im Winter zusammen, um gemeinsam zu spinnen, zu weben und sich Geschichten zu erzählen.

Jeder nutzt die Kälte auf seine Art. Joachim Knorra aus Hallenberg bei Winterberg schnitzt faszinierende Skulpturen aus Eis, für die er Kettensäge, Feuer und Stechbeitel benötigt. Es sind glitzernde Kunstwerke, die aber dann schließlich doch hinweg tauen.

In Harperscheid in der Eifel freuen sich die Kinder auf den Winter. Dann gibt es Gaben aus dem sogenannten "Weihnachtsberg". 1869 hatte Dorfpfarrer Holl von seinen Ersparnissen ein Stück Land gekauft und Wald angelegt. Mit dem Geld vom Holzertrag werden die Kinder bis heute beschenkt. Früher waren es Handschuhe oder eine Bibel, heute sind es Büchergutscheine.

Marie Post und ihre Bläsergruppe ziehen mit Mittwinterhörnern umher, traditionellen Blasinstrumenten aus Holz. Sie erinnern den ganzen Advent hindurch lautstark an die Geburt Jesu. Es ist eine uralte Tradition, die im münsterländischen Ochtrup seit einigen Jahren wieder gepflegt wird.

Winter, das kann auch ein gutes Glas Whisky sein. Der muss noch nicht einmal aus Schottland stammen, denn auch in Emmerich am Niederrhein wird ein exzellenter Tropfen hergestellt. Und André de Schrevel probiert schon wieder etwas Neues: Gin. Der liegt im Trend und ist selbst für den preisgekrönten Brenner eine echte Herausforderung.

Und so ist der Winter ist nicht nur geprägt durch Frost und Eis. Vielmehr ist er angefüllt mit einer Vielzahl herzerwärmender Geschichten, Geschichten von Weihnachtswäldern, Eisschnitzern und Schnapsbrennern - Wintergeschichten!