Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
01.02.2018, 20.15 - 21.45 Uhr | WDR Fernsehen

Tatort - Mörderspiele

Fernsehfilm Deutschland 2004
Wiederholung: 23.55 Uhr

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo

Kommissar Frank Thiel ermittelt in einem spektakulären Mordfall. Beim Spielen am Aasee haben Kinder eine Leiche ohne Kopf entdeckt. Kurz vor ihrem Tod muss die junge Frau Unmengen von Rotwein und Trüffeln zu sich genommen haben. Der Obduktionsbericht von Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne ist eindeutig: Es sind die gleichen Umstände wie bei dem Aufsehen erregenden Rohrbach-Mord in den 50er Jahren, der nie aufgeklärt werden konnte und noch heute als beispielloser Justizskandal gilt.

Entsprechend groß ist der Druck, der jetzt auf Staatsanwältin Wilhelmine Klemm und ihrem Team lastet. Zunächst muss die Identität der Leiche geklärt werden. Kommissar Thiel geht einer Vermisstenanzeige der Studentin Laura Schott nach. Handelt es sich bei der Leiche um ihre Freundin Solveig Helmhövel? Der Buchhändler Sigbert Helmhövel und seine Schwester Monika zeigen sich überrascht. Sie wähnen Solveig im Urlaub auf Madeira. Derweil erscheint mit Dr. Oleg Buykov ein überaus einflussreicher ukrainischer Geschäftsmann auf der Bildfläche. Sogar das Bundeswirtschaftsministerium mahnt die Ermittler zu äußerster Diskretion. Die Personenbeschreibung der Toten vom Aasee passe genau auf seine Ehefrau, gibt der Handelsreisende zu Protokoll. Hat hier die Russen-Mafia ihre Finger im Spiel? Tatsächlich identifiziert Buykov die Leiche wenig später als Olga Buykova. Doch Thiel bleibt skeptisch. Da geschieht ein zweiter Mord.

Frank Thiel (Axel Prahl)
Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers)
Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann)
Silke Haller ("Alberich") (ChrisTine Urspruch)
Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter)
Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer)
Monika Hanke-Helmhövel (Rosel Zech)
Sigbert Helmhövel (Karl Kranzkowski)
Laura Schott (Tanja Schleiff)
Kalmund Brozs (Dirk Schoeden)
Dr. Oleg Buykov (Mark Zak)