Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
16.04.2018, 11.05 - 11.55 Uhr | WDR Fernsehen

Panda, Gorilla & Co.

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin

  • Icon facebook
  • Icon Google+
  • Icon WhatsApp
  • Icon Drucker
  • Stereo
  • HD

Die Tier-Doku-Soap aus dem artenreichsten Zoo der Welt, dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin-Friedrichsfelde erzählt unterhaltsame, emotionale Tier-Menschgeschichten aus dem Alltag im Großunternehmen ZOO BERLIN. An seinen zwei Hauptschauplätzen, dem Zoo direkt im Herzen der Hauptstadt und dem Tierpark Friedrichsfelde blicken wir hinter die Kulissen, hinter Gattertore und -zäune und lüften Geheimnisse der Tierpfleger und ihrer Schützlinge.

Im Zoo gab es Nachwuchs bei den Roten Riesenkängurus. Der ist mittlerweile zehn Monate alt, aber noch weiß keiner, ob der kleine Hüpfer ein Junge oder ein Mädchen ist. Heute wird es spannend, denn das Jungtier bekommt seinen Chip. Gleichzeitig wollen Tierarzt Dr. Andreas Ochs und Reviertierpfleger Christian Möller prüfen, ob das Jungtier einen Beutel hat, sich also als ein Mädchen entpuppt.
Im Tierpark haben die beiden Tierpflegerinnen Katrin Ansorg und Sabine Busse ein ordentliches Programm vor sich. Auf ihrer täglichen Tour im Greifvogelrevier legen sie 15 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Etwa 200 Vögel leben im Tierpark in 54 Volieren. Heute heißen die Stationen auf ihrer Runde: der Habichtskauz, die frechen Bergkarakaras und die Sekretäre.
Abschiedsschmerz im Affenhaus: Die kleine Dianameerkatze Rhea ist gar nicht mehr so klein und soll heute ihr letztes Fläschchen bekommen. Ein besonderer Moment für Kurator Dr. Andreas Pauly und Tierpfleger Axel Oberländer, schließlich haben sie die Kleine mit der Flasche aufgezogen. Die beiden haben die Dianameerkatze sichtlich ins Herz geschlossen und entlassen sie mit etwas Wehmut in die Volljährigkeit.
Außerdem in dieser Folge von "Panda, Gorilla & Co.": auf Frühstücksrunde bei den Affen, eine fleißige Elefantendame Anchali und ein gieriger Mohrenmaki namens Brutus.