Programmübersicht

  • Heute
  • Jetzt
11.09.2018, 21.00 - 21.45 Uhr | WDR Fernsehen

Quarks: Land unter - Was hilft bei Hochwasser?

www.quarks.de
Wiederholung: Mi 01.02 Uhr

Montage: Ralph Caspers vor Plastikmüll

Sendung vom 11.09.2018

11.09.2018, 21.00 - 21.45 Uhr | WDR Fernsehen

  • Stereo
  • HD

Hochwasser zählen in Deutschland zu den gefährlichsten und teuersten Naturkatastrophen. Und das Risiko steigt: Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung haben berechnet, dass bis zum Jahr 2044 sieben Mal mehr Menschen in Deutschland vom Hochwasser betroffen sein könnten. Quarks erklärt, wie es zu Hochwassern in Deutschland kommt, warum es jeden von uns treffen könnte und wie wir uns trotzdem davor schützen können.

Experiment: Entkommt man den Wassermassen in einem Keller?
Immer wieder sterben Menschen, weil sie noch schnell Hab und Gut aus dem Keller in Sicherheit bringen wollen und dann von den Wassermassen überrascht werden. Quarks demonstriert in einem Experiment, warum man die Kraft des Wassers niemals unterschätzen darf.

Ein Leben für den Hochwasserschutz
Schmutzig-braune Wassermassen, soweit das Auge reicht: Der Rhein trat noch in den 90er Jahren regelmäßig über die Ufer und überflutete Straßen und Häuser. Reinhard Vogt entwarf damals das Hochwasserschutzkonzept für Köln mit. Was hat sich seitdem geändert? Denn obwohl Köln als die am meisten durch Hochwasser gefährdete Stadt in NRW gilt, blieben die Katastrophen in den letzten 15 Jahren aus.

Brockwitz: Ein Dorf hebt ab
Das kleine Dorf Brockwitz verschwand im Jahr 2002 zur Hälfte in der überschwemmten Elbe. Deiche oder Dämme als Schutz? Warum nicht einfach die niedrig liegenden Teile des Dorfes anheben? Quarks erzählt, wie aus einer verrückten Idee ein Projekt wurde, mit dem sich mittlerweile Wissenschaftler und Behörden aus ganz Deutschland beschäftigen.